Sponring überstand Knie-Operation gut

30. Dezember 2003, 13:07
posten

Tirolerin darf Weihnachten zu Hause feiern

Innsbruck - Christine Sponring hat die erste schwere Verletzung in ihrer noch jungen Alpinski-Karriere gut verkraftet und trägt schon wieder ein Lächeln im Gesicht. Die 20-jährige Tirolerin, die am Sonntag an der Innsbrucker Uni-Klinik von Christian Hoser und Christian Fink am linken Knie (Riss des vorderen Kreuzbandes und Seitenbandeinriss links) operiert wurde, darf schon am Dienstag das Spital verlassen und Weihnachten zu Haus im Kreise der Familie in Weerberg feiern.

"Es geht schon wieder, ich habe keine Schmerzen mehr und auch die Luxation in der rechten Schulter tut mir nicht mehr weh", sagte die Slalom-Spezialistin und Kombi-Vize-Weltmeisterin 2001 am Montag. Die Verletzungen hatte sie sich am Samstag bei einem Sturz in der Weltcup-Abfahrt von St. Moritz zugezogen. "Ich habe zu viel riskiert und bin zu direkt gefahren, so geht das nicht", erinnert sie sich genau an ihre Fehler, die zum "Abflug" mit rund 100 kmh ins Fangnetz geführt hatten.

Dass die Saison für sie nun absolut gelaufen ist, darüber ist sich Sponring im Klaren. Mit der Therapie will sie schon zwischen Weihnachten und Neujahr beginnen. "Damit ich dann im Frühjahr, wenn die Vorbereitungen auf den nächsten Winter beginnen, topfit zurückkehre," sagte die Tirolerin, die nun die Damen-Rennen vor dem TV-Gerät miterleben und "meinen Kolleginnen die Daumen drücken" wird.(APA)

  • Sponring und der Sponsor im Spital.

    Sponring und der Sponsor im Spital.

Share if you care.