Norwegischer DVD-Hacker freigesprochen

5. Jänner 2004, 11:17
6 Postings

Staatsanwaltschaft forderte Bewährungsstrafe

Der norwegische Computerfreak Jon Lech Johansen ist zum zweiten Mal vom Vorwurf der Piraterie freigesprochen worden. Der auch als DVD Jon bekannte Johansen hatte als 15-Jähriger eine Software zum Entschlüsseln und Kopieren von DVD-Filmen im Internet verbreitet. Die Berufungsverhandlung endete am Montag mit einem Freispruch.

Auf Betreiben der US-Filmindustrie angeklagt

Bereits in erster Instanz war Johansen freigesprochen worden. Beobachter rechneten damit, dass der Fall auch noch das Oberste Gericht beschäftigen wird. Der heute 20-jährige Johansen war auf Betreiben der US-Filmindustrie angeklagt worden. Die Staatsanwaltschaft forderte eine Bewährungsstrafe von 90 Tagen, eine Geldstrafe von 20.000 Kronen (2.400 Euro) und die Beschlagnahme seiner Computerausrüstung.

DeCSS

Das von Johansen 1999 veröffentlichte Programm DeCSS erlaubt es, den Kopierschutz auf DVDs zu umgehen. Inzwischen gibt es zahlreiche ähnliche Programme im Internet. Johansen entwickelte die Software nach eigenen Angaben, um DVD-Filme auf seinem Linux-Computer anschauen zu können. Dafür gab es damals noch kein Programm.(APA/AP)

  • Jon Lech Johansen

    Jon Lech Johansen

Share if you care.