Ökonomie und Eitelkeit

18. Februar 2005, 14:36
posten

Nach "Das dämliche Geschlecht" geht Barbara Bierach dem egomanischen Verhalten von Wirtschaftsbossen auf den Grund

Viele Manager sind von krankhafter Eitelkeit getrieben. Unermüdliche Selbstdarsteller und emotionale Wracks auf Chefsesseln schaden der Wirtschaft in bisher nicht gekanntem Ausmaß. Die Folgen sind verheerend: Bankenkrise und Börsencrash, Zerstörung von Firmenwerten, Entlassungen und Arbeitslosigkeit.

Die Wirtschaftsjournalistin und Bestellerautorin Barbara Bierach ("Das dämliche Geschlecht") geht dem egomanischen Verhalten von Wirtschaftsbossen und ihrem zerstörerischen Wirken auf den Grund. Sie gibt Antwort auf die Frage, ob Eitelkeit ökonomisch wertvoll ist. (DER STANDARD, Printausgabe, 20./21.12.2003, stef)

Barbara Bierach
Das herrschende Geschlecht
Econ Verlag, 2003,
309 S, € 22
  • Artikelbild
Share if you care.