Rückzieher und Jugendsünden

26. Dezember 2003, 19:39
posten

Eminem untersagt Veröffentlichung von rassistischem Song

New York - Dem US-Rapper Eminem sind seine früheren Sprüche peinlich. Per einstweiliger Verfügung ließ der preisgekrönte Sänger der Hip-Hop-Zeitschrift "The Source" verbieten, einen rassistischen Song aus seiner Jugend zu veröffentlichen, wie das Magazin am Freitag mitteilte. In einer Erklärung kritisierte "The Source" die Entscheidung eines New Yorker Bundesrichters als "Zensur". Sie sei "ein weiterer Schritt in dem Bemühen, rassistische Vorurteile zu verschleiern, die die Hip-Hop-Kultur zerstören".

Eminems Anwälte hatten die richterliche Verfügung mit dem Argument erwirkt, die geplante Veröffentlichung des zehn Jahre alten Stücks verletze die Urheberrechte des Sängers. "The Source" wollte den Titel auf einer CD seiner Mitte Jänner erscheinenden Ausgabe beilegen. Nach Angaben der Zeitschrift ist auf dem Lied deutlich die Stimme von Eminem zu hören, der "rassistische Schmähungen gegen schwarze Frauen richtet". Das Lied sei ihr von Jugendfreunden Eminems zugespielt worden. (APA/AFP)

Share if you care.