Jaguar präsentierte Formel-1-Boliden für Saison 2000

26. Jänner 2000, 14:23

Die Ziele für die erste Saison: Ein Platz unter den ersten drei.

London - Der neue britische Formel 1-Rennstall Jaguar Racing, Nachfolger des Teams Stewart-Ford, hat am Dienstag auf dem Londoner Lord's-Cricket-Platz seinen Boliden für die WM-Saison 2000, den Jaguar R1, und seine Piloten Eddie Irvine und Johnny Herbert präsentiert. "Wir haben die Mittel, einen Platz unter den ersten Drei der WM anzupeilen. Und wenn McLaren und Ferrari auf einer Bananenschale ausrutschen, wer weiß?", sagte Jackie Stewart, der die Teamführung aus privaten Gründen abgegeben hat.

Jaguar hat die Brauerei Beck's und DHL, einen weltweiten Express-Zusteller, als Hauptsponsoren. Vize-Weltmeister Irvine hat sich viel vorgenommen. "Jetzt will ich auch mit Jaguar etwas Großes erreichen. Der WM-Titel wird weder dieses noch nächstes Jahr möglich sein, aber dann wird man sehen", sagte Irvine, der in der WM-Saison 2000 aber regelmäßig Podestplätze schaffen will. Unterschiede zum Ferrari hat der Spaßvogel schon registriert: "Man sitzt im Jaguar viel besser, hat mehr Platz für die Beine und die Position ist besser für meinen Rücken", erklärte Irvine. "Einige Dinge sind eben besser als im Ferrari, bei anderen ist es das Gegenteil, aber ich sage nicht bei welchen." (APA)

Share if you care.