US-Justiz erhebt Anklage gegen britischen Raketenschmuggler

22. Dezember 2003, 15:53
posten

68-Jähriger wollte getarntem FBI-Agenten Boden-Luft-Rakete verkaufen

Newark - Gegen einen britischen Raketenschmuggler ist in den USA Anklage wegen der Unterstützung von Terrorismus erhoben worden. Es lägen Beweise vor, dass der 68-jährige Londoner "die Absicht und die Fähigkeit" gehabt habe, eine Rakete an Terroristen weiterzugeben, erklärte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Newark im US-Bundesstaat New York. Der Brite habe zudem einen Plan für mehrere Raketenanschläge auf US-Städte gehabt und diesen auch unterbreitet. Die Waffen dazu habe er selbst liefern wollen. Der Angeklagte werde demnächst dem Richter vorgeführt.

Der Brite indischer Abstammung war am 12. August festgenommen worden, nachdem er versucht hatte, einem als Islamisten getarnten Ermittler der US-Bundespolizei FBI eine russische Boden-Luft-Rakete zu verkaufen. Mit ihm wurden noch zwei weitere Männer aus Afghanistan und Pakistan festgenommen. Das FBI hatte bei seinen Ermittlungen mit den russischen und britischen Behörden zusammengearbeitet. (APA)

Share if you care.