Römische Gaudi

26. Dezember 2003, 19:24
posten

Was Städtetouristen geboten wirdt: Möbel, Bilder, Manifeste, Keramiken, Schmuck und mehr aus dem "modernismo catalano"

Rom - Antonio Gaudì (1852-1926) gilt ungebrochen als einer der schillerndsten Architekten der Epoche des Modernismus. Sein Name ist Symbol für den "neukatalanischen Baustil", der spanischen Parallele zum mitteleuropäischen Jugendstil. Eine große Ausstellung in Rom im Chiostro del Bramante zeigt von 19. Dezember bis 29. Februar "Gaudi' e il modernismo catalano": Möbelstücke, die Gaudi für seine berühmtesten Häuser und Paläste schuf, darunter Stühle, Tische, Sessel und Eisentore.

Zudem ist ein großes Gipsmodell für die Fassade der "Kirche der Sagrada Familia" zu sehen. Insgesamt zeigt die Schau über 120 Werke, darunter Bilder, Manifeste, Keramiken und Schmuck anderer spanischer Künstler wie Ramon Casas, Santiago Rusignol und Hermenegil Anglada Camarsa sowie ein frühes Meisterwerk von Pablo Picasso. (APA/dpa)

Share if you care.