Kanadier Guay erleidet Kreuzbandriss

22. Dezember 2003, 16:00
posten

In diesem Winter glänzende Resultate erzielt

Gröden - Für den kanadischen Ski-Rennläufer Erik Guay ist die alpine Weltcup-Saison vorzeitig beendet. Der 21-Jährige stürzte beim ersten Trainingslauf zur Weltcup-Abfahrt am kommenden Samstag in Gröden schwer und zog sich dabei einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Guay, der bei der WM im Februar in St. Moritz überraschend jeweils Sechster in der Abfahrt und im Super-G geworden war, hatte in diesem Winter bereits glänzende Resultate erzielt. Bei der ersten Saison-Abfahrt Ende November in Lake Louise/Kanada belegte er hinter Weltmeister Michael Walchhofer (Österreich) Rang zwei. (sid)
  • Artikelbild
Share if you care.