Übernahme von Kronehit "weit weg"

7. Jänner 2004, 14:52
posten

Branchenintern verdichten sich die Anzeichen, eine gesellschaftsrechtliche Verflechtung zwischen Kronehit und der NRJ stünde unmittelbar bevor

Branchenintern verdichten sich die Anzeichen, eine gesellschaftsrechtliche Verflechtung zwischen Kronehit und der NRJ stünde unmittelbar bevor. Die französische Radiogruppe hält die Mehrheit an Energy 104.2.

Offiziell bestätigen will das aber keiner: "Nicht, dass ich wüsste", entgegnet Kronehit-Geschäftsführer Martin Zimper auf STANDARD-Anfrage. Oliver Böhm, Energy-Chef: "Wir reden viel miteinander", allerdings nur über eine mögliche "Funkhauslösung" zwischen den beiden Privatradios. Alles andere liege "weit weg".

Christian Konrad, Kurier-Aufsichtsratspräsident und Raiffeisen-General, hatte vor einiger Zeit die Partnersuche für Kronehit, Tochter von Kurier und Krone, eröffnet. Im Gespräch zuletzt auch das französische Europe 2. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 17.12.2003)

Nachlese

Energy 104,2 und Kronehit prüfen Zusammenarbeit - Kronehit-Chef Zimper bestätigt mögliche Studionutzung

Share if you care.