Verfassungsrechte für Menschenaffen?

22. Dezember 2003, 14:47
51 Postings

Diskussion um "Menschwerdung" von Primaten geht weiter: Peter Gabriel fordert Umsetzung biologischer Erkenntnisse

Hamburg - Die Diskussion um die Klassifizierung einiger Menschenaffen-Spezies und die sich daraus ergebenden ethischen Konsequenzen geht weiter: Nun fordert der britische Sänger Peter Gabriel ("Sledgehammer") Verfassungsrechte für Menschenaffen. "Es gibt Leute, die dafür plädieren, das biologische Klassensystem umzustellen und Affen zu den Hominiden zu zählen", sagte der 53-Jährige der am Donnerstag erscheinenden Wochenzeitung "Die Zeit".

Gabriel bezieht sich damit unter anderem auf Studienergebnisse des Zoologen und Biochemikers Morris Goodman von der Wayne State University in Detroit. Dieser hatte nach Genom-Analysen im Mai für Aufsehen gesorgt, als er dafür plädierte, Schimpansen und Bonobos nicht mehr als Pongiden, sondern als Hominiden zu klassifizieren - sie also in dieselbe biologische Familie einzuordnen wie uns Menschen. Goddman hatte damit einer unter Biologen schon länger geführten Diskussion neuen Auftrieb verschafft.

Während eines Forschungsaufenthaltes an der Universität Atlanta im US-Bundesstaat Georgia hatte Peter Gabriel mit Bonobos musiziert. "Ich habe sie als sehr individuelle Persönlichkeiten kennen gelernt", sagte Gabriel.(red)

  • Artikelbild
    foto: der standard
Share if you care.