Wien Energie kompensiert Netztarifsenkung

22. Dezember 2003, 12:40
1 Posting

Durch das Anheben der Energiekomponente bleibt Gesamtstrompreis für Haushaltskunden gleich

Wien - Die Wien Energie erhöht für Haushaltskunden die Energiekomponente beim Strompreis ab 1. Jänner 2004 im selben Ausmaß wie die per 1. November 2003 verordnete Senkung des Netztarifes ausmacht. Damit werde den gestiegenen Einstandspreisen für Strom Rechnung getragen. Insgesamt bleibt der Strompreis damit gleich, betont die Wien Energie.

Der Netto-Strompreis für den Kunden setzt sich aus dem reinen Energiepreis sowie aus dem Preis für das Netz zusammen, dazu kommen noch Steuern, Abgaben und Zuschläge wie etwa jener für Ökostrom. Der Netzgrundpreis wurde ab Anfang November 2003 geringfügig von 14 Euro auf 13,66 Euro im Jahr gesenkt. Der Verbrauchspreis im Optima-Tarif erhöht sich ab Anfang kommenden Jahres um 0,2638 Cent je kWh, das entspricht der Senkung des Verbrauchspreises Netz. In Summe bleibt der Verbrauchspreis somit netto bei 9,0488 Cent je kWh. (APA)

Share if you care.