Schwammtücher

16. Dezember 2003, 19:26
posten
Die Sache mit der Plastifizierung ist ein Zugeständnis, seufzt Bernd Koller. Das sei so wie mit Geländewägen in der Stadt. Bei Taschen, geben Petra Schneemann, Doris Prodinger und Bernhard Moszhammer ihrem Kollegen Recht, ist das genauso: Auch wenn die unter dem Titel "Schwammdrüber" (schwammdrüber.at) fabrizierten Taschen kaum bei Regen auf die Straße kommen, fürchten viele Leute, dass die Beutel sich in freier Wildbahn binnen Sekunden ansaugen wie - genau - ein Wetex.

Schließlich sind "Schwammdrüber"-Taschen ja aus Schwammtuch. Zur Einjahresgeburtstagsfeier des Labels (es gibt auch T-Shirts oder Möbel) feierte man Samstagabend den Erfolg und machte auch ein Zugeständnis: Die Taschen gibt es jetzt auch foliert. Die Leute, meinte Koller, wollen's halt so. Auch wenn das nur noch halb so lustig ausschaut.

(DER STANDARD Printausgabe 15.12.2003)

  • Koller (links), Moszhammer und Tasche, mit der auch Abwasch möglich ist
    foto: thomas rottenberg

    Koller (links), Moszhammer und Tasche, mit der auch Abwasch möglich ist

Share if you care.