Deutsche Werbebranche verzeichnet Wachstum

13. Jänner 2004, 16:08
posten

Sprecher: "Das Tal ist durchschritten"

Die Werbebranche in Deutschland verzeichnet erstmals seit drei Jahren wieder Wachstum. "Das Tal ist durchschritten", sagte der Sprecher des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW), Volker Nickel, der "Welt am Sonntag". Dem Bericht zufolge hat der Verband seine Prognose für das nächste Jahr heraufgesetzt und geht nun von einem Wachstum in Höhe von ein bis zwei Prozent aus.

Tatsächlich habe der Werbemarkt in den vergangenen drei Jahren ein Investitionsvolumen von rund vier Milliarden Euro verloren. Diese Summe sei vorerst kaum wieder aufzuholen. Der ZAW rechnet aber damit, dass in diesem Jahr Werbung für knapp 20 Milliarden Euro geschaltet wurde. Damit schrumpfe der Markt noch einmal um zwei Prozent. In den beiden Vorjahren hätten die Auftraggeber aber noch jeweils mehr als sieben Prozent eingespart. Berücksichtige man Ausgaben wie Honorare für Agenturen und die Herstellung von Werbemitteln mit, umfasse der Markt in diesem Jahr sogar mehr als 29 Milliarden Euro.

Die Werbeaufwendungen der zu den größten Auftraggebern gehörenden Unternehmen Procter & Gamble, Media-Markt/Saturn und Ferrero seien nach Firmenangaben in diesem Jahr etwa gleich geblieben. (APA/AP)

Share if you care.