Langlauf: Schewtschenko in Gelb

16. Dezember 2003, 12:52
posten

Ukrainerin holt in Davos ihren zweiten Saisonsieg und übernimmt die Führung im Weltcup - Deutscher Sommerfeldt Nummer 1 bei Herren

Davos - Der Deutsche Rene Sommerfeldt ist die neue Nummer 1 der Skilangläufer. Mit einem vierten Platz beim Weltcup in Davos übernahm er das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Spitzenreiters. Der Vizeweltmeister lag nach 15 km in der klassischen Technik 29,2 Sekunden hinter dem estnischen Sieger Andrus Veerpalu. "Das erste Mal in Gelb - da fühle ich mich wie bei der Tour de France. Das ist eine große Genugtuung", erklärte Sommerfeldt freudestrahlend. Der bisherige Spitzenreiter Mathias Fredriksson (Schweden) war zu Sturz gekommen und wurde am Ende Neunter. Hinter Sieger Veerpalu kamen Nikolai Pankratow (Russland, 2,5 Sekunden zurück) und Anders Södergren aus Schweden (20,6) auf die Plätze.

Bei den Damen war über 10 km Walentina Schewtschenko (Ukraine) erneut nicht zu schlagen, sie übernahm damit auch die auch die Führung im Gesamtweltcup. Hinter der zweifachen Saisonsiegerinnen kamen Virpi Kuitunen (FIN) und Gabriella Paruzzi (ITA)ins Ziel. Österreicher waren nicht am Start. (sid/red/APA)

Resultate aus Davos:

  • Damen - 10 km klassisch: 1. Walentina Schewtschenko (UKR) 28:20,1 - 2. Virpi Kuitunen (FIN) 15,4 Sek. zurück - 3. Gabriela Paruzzi (ITA) 16,4 - 4. Marit Björgen (NOR) 27,8 - 5. Aino Kaisa Saarinen (FIN) 29,2 - 6. Hilde Pedersen (NOR) 29,4 - 7. Kristina Smigun (EST) 48,3 - 8. Anna Dahlberg (SWE) 52,3 - keine Österreicherin am Start
  • Weltcup (nach 6 von 25 Rennen): 1. Schewtschenko 400 Punkte - 2. Smigun 396 - 3. Paruzzi 345 - 4. Claudia Künzel (GER) 246 - 5. Kuitunen 237 - 6. Olga Sawjalowa (RUS) 233

  • Herren - 15 km klassisch: 1. Andrus Veerpalu (EST) 38:13,8 Min. - 2. Nikolai Pankratow (RUS) 2,5 Sek. zurück - 3. Anders Södergren (SWE) 20,6 - 4. Rene Sommerfeldt (GER) 29,2 - 5. Kris Freeman (USA) 37,8 - 6. Axel Teichmann (GER) 39,1 - 7. Jens Arne Svartedal (NOR) 39,3 - 8. Frode Estil (NOR) 43,5 - 9. Mathias Fredriksson (SWE) 48,5 - 10. Reto Burgermeister (SUI) 51,1 - keine Österreicher am Start
  • Weltcup (nach 6 von 25 Rennen): 1. Sommerfeld 263 - 2. Fredriksson 245 - 3. Teichmann 240 - 4. Södergren 229 - 5. Pietro Piller Cottrer (ITA) 175 - 6. Veerpalu 166 - weiter: 29. Michail Botwinow (AUT) 45
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Walentina Schewtschenko (li) ist die Überraschungsfrau der bisherigen Saison bei den Damen

    Share if you care.