Die Gefährlichkeit des Seehunds...

12. Jänner 2004, 20:59
7 Postings

Neuer Wurm: W32/Scold verbreitet sich zwar langsam aber stetig

Mit W32/Scold macht sich derzeit ein neuer Schädling auf den Weg durchs Netz: Der Wurm verbreitet sich nach Angaben von MessageLabs zwar langsam aber relativ stetig, ein Umstand, mit dem er es auch bereits in die Top 10-Liste der momentan am stärksten kursierenden Würmer geschafft hat.

Konventionell

Dabei kommt W32/Scold mit recht konventionellen Methoden daher, erneut muss ein Attachment - in diesem Fall eine angehängte .scr-Datei – ausgeführt werden, um den Wurm überhaupt zu aktivieren. Um diesen Klick anzuregen werden die UserInnen im Mail-Body dazu aufgefordert ein "großartiges Bild" zu betrachten ("Enjoy this great picture").

Betrachtungsweise

Fällt der/die UserIn auf diesen billigen Trick rein, wird vordergründig nur das Bild eines Seehundes angezeigt, während der Schädling im Hintergrund die Festplatte nach E-Mail-Adressen durchforstet und sich an diese mittels einer eingebauten SMTP-Engine weiterverbreitet. Zusätzlich trägt er sich in die Windows-Registry ein, um auch beim nächsten Systemstart wieder aktiviert zu werden.

Update

Die meisten Antivirensoftwarehersteller haben W32/Scold bereits in ihre Viren-Signaturen aufgenommen, ein Update derselbigen sollte also Abhilfe gegen die Gefahr bringen. Und natürlich die Erkenntnis keine unbekannten Attachments auszuführen... (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fahndungsfoto

Share if you care.