Rabiate Mönche greifen gewalttätige Nonnen an

12. Dezember 2003, 20:38
1 Posting

Kambodscha: Dutzende buddhistische Glaubensbrüder rächen sich an Schwestern - Auto in Brand gesteckt - Polizei überfordert

Phnom Penh - Dutzende Buddhistenmönche haben in Kambodscha eine Unterkunft von Glaubensschwestern angegriffen, Fensterscheiben zertrümmert und den Wagen der Ordensvorsteherin in Brand gesteckt. Wie die Zeitung "Cambodia Daily" am Freitag meldete, war zuvor ein älterer Mönch vom Fahrer der Vorsteherin der buddhistischen Nonnen geschlagen worden, als er einen Streit zwischen ihr und seinen Brüdern schlichten wollte.

Daraufhin seien die Mönche in Wut geraten und hätten die Schwesternunterkunft in der Hauptstadt Phnom Penh attackiert, das Auto der Ordensfrau mit Benzin übergossen und dann angezündet. Die Polizei sei mit der Situation überfordert gewesen, hieß es. Über Verletzte wurde zunächst nichts bekannt. (APA/dpa)

Share if you care.