Matti Salminen wurde Kammersänger

16. Dezember 2003, 00:28
posten

Nach 106 Abenden an der Wiener Staatsoper

Wien - Der finnische Bass Matti Salminen (58) ist am Donnerstag in der Wiener Staatsoper zum Kammersänger ernannt worden. Der am 7. Juli 1945 im finnischen Turku geborene zweifache Grammy-Preisträger debütierte 1977 als Philipp II. in "Don Carlo" am Haus am Ring. Seither war er an 106 Abenden in 15 Partien an der Staatsoper zu erleben.

Zu seinen Rollen in Wien zählen laut Aussendung der Staatsoper der Großinquisitor in "Don Carlo", Daland in "Der fliegende Holländer", Sarastro in der "Zauberflöte", Hagen in "Götterdämmerung", Hunding in "Die Walküre", König Marke in "Tristan und Isolde", Gremin in "Eugen Onegin", König Heinrich in "Lohengrin" und Gurnemanz in "Parsifal". In der laufenden Spielzeit wird Matti Salminen als Hunding und Daland an der Wiener Staatsoper zu hören sein. (APA)

Share if you care.