18.2.: Benefizkabarett mit Maurer/Scheuba

27. Dezember 2003, 18:11
2 Postings
Eine "Schöne Bescherung" sind die Auswirkungen der Asylpolitik der österreichischen Bundesregierung nach Einschätzung der Menschenrechtsorganisation SOS Mitmensch. Deshalb sollen der "eiskalten Asylpolitik" "bockige Weihnachten" entgegen gesetzt werden.

Wie schon mit den Aktionen "Bock auf Bier" und "Bock auf Kultur" im vergangenen Sommer soll mit Benefizveranstaltungen und Solidaritätsaktionen Menschen geholfen werden, die vom Staat auf der Straße stehen gelassen werden.

Schon fast traditionell ist der Benefizauftritt des Cafe Drechsler rund um das Naschmarkt-Deli. Gegen Schneestöbern oder den typischen Wiener Winterregen wird der Platz vor dem Deli überdacht, als Special Guests sind die Lassos Mariachis geladen. (12.12.2003).

Groovigen Jazz bringt das Primus Sitter&Daniel Nösig Quartett in das Palmenhaus. Sitter tratt als einer der wenigen österreichischen Jazz-Gitarristen am Jazzfestival Montreux auf und ist Preisträger der International Heritage Jazz-Guitar Competition in Nashville/Tennessee. Bandkollege Daniel Nösig spielte unter anderem mit der Big Band des Royal Conservatory Den Haag. Trompetenvirtuose Richie Klammer (Trio Exclusiv), der "Mann mit der Teufelstrompete", wird mit DJ Rizo Pak den Samstagabend für Frau Bock ausgrooven lassen (13.12.2003)

Für die, die am Sonntag statt dem klassischem "Columbo-Abend" lieber Parties feiern wollen, der Tipp schlechthin: Drei Live-Bands und ein Mörder-DJ-Line-Up im Wiener Flex. Den Anfang macht das Pop-Electronica-Duo Mika, für die Mitternachtseinlage der anderen Art sorgt die FM4-All-Star-Band und später des nächtens geben sich die Kärntner Inina Gap die Ehre. Dazwischen legt (fast) alles, was in Wien Rang und Namen hat die Platten auf den Teller: Slack Hippy, Umberto Gollini, Electric Indigo, Abraxas, Bionic Kid und der Dub-Club-Mitbegründer Gü-Mix. (14.12.2003)

Im Cafe Concerto gibts eine Jazz-Session mit Stefan Brodsky und Freunden (16.12.2003), und auch das Monastery widmet seine Prime Time International Edition mit Cerax, Shroombab und anderen dieses Monat Ute Bocks Wohnprojekt.(19.12.2003)

Knapp vor Weihnachten wird noch die Arena bespielt: die Linzer Hip-Hop-Philosophen Texta und die Band, die Hip Hop nach Wien gebracht hat, also Schönheitsfehler werden die Arena zum Dampfen bringen, gespannt darf man auf die Special Guests dieses Abends sein. (19.12.2003)

Am letzen Adventsonntag kommt Leon Askin ins Wiener Schauspielhaus und liest Scrooge, ein Weihnachtsmärchen von Charles Dickens. (21.12.2003)

Im allgemeinen Weihnachtsgeschenk-Such-Stress noch ein kleiner Tipp: Im SOS Mitmensch Büro liegen 200 Karten für ein Benefizkabarett am 18.2.2004 im Orpheum. Maurer/Scheuba haben eine ihrer Auftritte Ute Bock geschenkt, ein Geschenk mit Übernachtungsfaktor für Flüchtlinge. Hat doch mehr Charme als die zehnte Krawatte, nicht?

Über alle Details zu den einzelnen Veranstaltungen gibt die Homepage von Ute Bock Auskunft.(red)

  • Artikelbild
    foto: fraubock.at
  • Cafe Drechsler
    foto: fraubock.at

    Cafe Drechsler

  • Richie Klammer und Primus Sitter
    foto: fraubock.at

    Richie Klammer und Primus Sitter

  • Inina Gap
    foto: fraubock.at

    Inina Gap

  • Mika
    foto: fraubock.at

    Mika

  • FM4 All Star Band
    foto: fraubock.at

    FM4 All Star Band

  • Slack Hippy
    foto: fraubock.at

    Slack Hippy

  • Electric Indigo
    foto: fraubock.at

    Electric Indigo

  • Texta
    foto: fraubock.at

    Texta

  • Leon Askin
    foto: fraubock.at

    Leon Askin

Share if you care.