Olli Schulz & der Hund Marie: "Brichst du mir das Herz, dann brech' ich Dir die Beine!"

    21. Oktober 2005, 19:51
    posten

    Das Debütalbum glänzt mit Alltagsbeobachtungen ebenso wie mit skurrilen Episoden

    Wenn eine CD den schönen Titel "Brichst du mir das Herz, dann brech' ich Dir die Beine!" trägt, kann man davon ausgehen, dass sich die nähere Befassung mit den Texten der betreffenden Band lohnt.

    Die Deutschrocker "Olli Schulz & der Hund Marie" glänzen auf ihrem Debütalbum mit Alltagsbeobachtungen ebenso wie mit skurrilen Episoden: Etwa einer fiktiven Begegnung mit Paul McCartney (kurzer Einschub in eigener Sache: das ist der Mann mit der am ausdauerndsten Amok laufenden PR-Agentur des Planeten - unglaublich, mit welch epochalen News die jede Woche die Agenturen füttert; hier hingegen gibt der gute Paul Tipps fürs richtige Songschreiben ...) oder einem Mini-Hörspiel über Koitus interruptus zwecks zwanghaften Mampfens: "Küss mich schnell bevor du platzt".

    Erschienen ist die CD auf dem jungen Hamburger Label "Grand Hotel van Cleef", einer Plattform für intelligenten Deutschrock. Kettcar und Tomte waren die Gründungsbands des Labels - und speziell an letztere erinnert Olli Schulz vom Sound her stark, wenngleich er mit seiner Band, die für den Rest des Namens steht, ein wenig leichtfüßiger daherkommt: ein Singer-Songwriter in den Zeiten mit und nach Tocotronic.

    Live streut Olli Schulz gerne Anekdoten und Witze ein - gut passend zur Kindsperspektive, die in vielen - auch den ernsthafteren - Texten immer wieder durchschimmert.
    (Josefson)

    Olli Schulz & der Hund Marie: "Brichst du mir das Herz, dann brech' ich Dir die Beine!" (Grand Hotel van Cleef/Wohnzimmer Records 2003)

    Olli Schulz Online
    • Artikelbild
      coverfoto: grand hotel vcan cleef
    Share if you care.