Schmidt nach Leipzig!?

2. Jänner 2004, 13:47
posten

Während sich in den Köpfen und Herzen der geneigten Harald-Schmidt-Seher noch allenthalben Fassungslosigkeit ...

Während sich in den Köpfen und Herzen der geneigten Harald-Schmidt-Seher noch allenthalben Fassungslosigkeit ob seines Rückzugsentschlusses breit macht, setzt in den beruhigten Zonen professioneller Schaustellerei ein süßes Locken ein.

Niemand geringerer als Altintendant Claus Peymann ruft im röhrenden Verlautbarungston unumstößlicher Gewissheit aus: "Harald Schmidt kommt fest ans Berliner Ensemble - wohin sonst?" In der Tat, möchte man hinzufügen: Die Kölner Willy-Millowitsch-Bühne wird sich den genialen Schwaben kaum leisten können.

Und während sich honorige Sender wie WDR und MDR um den einstmals "dirty" gerufenen Schmidt bemühen, denkt man: Genau - Leipzig müsste es mindestens schon sein. Mit Manuel Andrack tüchtig Broiler futtern und mit Rotkäppchen-Sekt nachspülen, um Katharina Witt anschließend im Gästefauteuil zu fragen: "Wann kommt deine nächste Eisrevue nach Chemnitz?" - darin müsste Schmidt so etwas wie den ostzonalen Vorruhestand erblicken.

Eine ewige Verlockung. Und während die letzten Ausgaben der Schmidt-Show einen neuen Gipfel selbstreflexiver Genialität erreicht haben, verlautet deren Produktionsfirma "Bonito TV": 100 Mitarbeiter müssen gekündigt werden. Es wird langsam kalt in Deutschland. (poh/DER STANDARD; Printausgabe, 11.12.2003)

Share if you care.