Bush-Pilot als sprechende Plastik-Puppe

15. Dezember 2003, 11:09
3 Postings

Aus der Reihe "Top Gun" - "Ein richtig cooler Spaß"

Rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft hat eine US-Firma eine neue Variante ihrer sprechenden, rund 30 Zentimeter großen George-W.-Bush-Puppen auf den Markt gebracht. Die bei talkingpresidents.com erhältliche Plastikpuppe zeigt einen kleinen Piloten im grünlichen Kampfdress mit Helm und Sauerstoffmaske.

Besuch auf "USS Abraham Lincoln"

Augenscheinlich soll der Zwerg US-Präsident George W. Bush bei seinem Auftritt am 1. Mai auf dem Flugzeugträger "USS Abraham Lincoln" darstellen, als er das Ende der Hauptkampfhandlungen im Irak erklärte. Bush war damals in der Uniform eines Marinefliegers aufgetreten.

Die Puppe gehört zur Modellreihe "Top Gun" und kostet rund 30 Dollar. Nach Angaben des Firmenchefs wurden bereits rund 60.000 anderer Bush-Puppen verkauft, die den Präsidenten im grauen Anzug und mit buntem Schlips zeigen. Eine besondere Attraktion der im kommunistischen China hergestellten Puppen ist ein Chip mit Sprach-Aufzeichnungen bestimmter politischer Kernsätze und besonderer sprachlicher Leistungen des US-Präsidenten.

"Ein richtig cooler Spaß"

Firmengründer John Warnock sagt über seine Puppen: "Ich dachte, das sei mal ein richtig cooler Spaß. Der Präsident hat diesen netten texanischen Akzent, und manchmal bringt er die Worte durcheinander - wirklich ein interessantes Spielzeug."

Inzwischen haben seine Bush-Puppen Konkurrenz bekommen - aus Texas, der Heimat der Bush-Familie. Toypresidents.com-Chef Jesse Combs besteht darauf, seine alternativen Bush-Puppen seien keine Verulkung des US-Präsidenten, den er zwergengroß mit echten Cowboystiefeln ebenfalls im Anzug präsentiert. Auch diese Puppen sprechen, aber der Absatz liegt erst bei rund 10.000 Stück.(APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.