Weißrussland: Russland bremse Fusion der Staaten

8. Dezember 2003, 21:57
11 Postings

Putin wolle weißrussische Rechte in einer künftigen Staatenunion von vornherein begrenzen, kritisierte Staatspräsident Lukaschenko

Minsk/Hamburg - Weißrusslands Staatspräsident Alexander Lukaschenko hat der russischen Führung vorgeworfen, die von ihm angestrebte Fusion der beiden Länder zu bremsen. Sein Moskauer Amtskollege Wladimir Putin stehe unter erheblichem Druck, Weißrusslands Rechte in einer künftigen Staatenunion von vornherein zu begrenzen, bedauerte Lukaschenko in einem Interview für das am Montag erscheinende deutsche Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Mit dem russischen Rubel würden wir von Moskau abhängig", so Lukaschenko, das aber sei "völlig ausgeschlossen".

Kritik an NATO-Osterweiterung

Scharf kritisierte der weißrussische Präsident in dem Interview die NATO-Osterweiterung. Den Westen beschuldigte er, "einen brutalen politischen und diplomatischen Krieg" gegen sein Land zu führen, statt in lebenswichtigen Fragen mit Minsk zusammenzuarbeiten. Er halte gegenwärtig 200.000 illegale Flüchtlinge aus Afghanistan, Pakistan, Vietnam und Russland an seinen Grenzen zurück, auch zahlreiche Waffen-, Drogen- und Uraniumkuriere hätte er vor deren Weiterreise nach Westeuropa dingfest gemacht.

Westen hätte "Afghanistan in Schutt und Asche gebombt"

"Ihr aus dem Westen habt doch Afghanistan in Schutt und Asche gebombt, dann kümmert euch jetzt auch um die Folgen", sagte Lukaschenko. Seine Bitten an die Regierungen in Deutschland und Frankreich, ihm in dieser Frage zu helfen, seien nicht einmal einer Antwort gewürdigt worden. "Ihr habt das ausgelöst, jetzt müsst ihr dafür sorgen, dass dieser ganze Unrat nicht über unser Territorium zu euch herüberschwappt." (APA)

  • Ein Geldschein aus Weißrussland - Lukaschenko: "Mit
dem russischen Rubel würden wir von Moskau abhängig", das aber sei "völlig ausgeschlossen".

    Ein Geldschein aus Weißrussland - Lukaschenko: "Mit dem russischen Rubel würden wir von Moskau abhängig", das aber sei "völlig ausgeschlossen".

Share if you care.