Sony bringt aus Zeitnot abgespeckte PSX auf den Markt

7. Jänner 2004, 10:28
posten

Konsole soll weltweit erstmals in Japan am 13. Dezember in den Handel kommen

Die neue Spielekonsole "PSX" von Sony wird voraussichtlich weniger leistungsfähig sein als ursprünglich geplant. "Wir verzeichnen eine sehr große Nachfrage beim Handel", sagte Sony- Sprecher Taro Takamine am Freitag in Tokio. "Um den Bedarf zu decken, haben wir uns dazu entschlossen, zunächst einige Funktionen auszulassen."

Zeitdruck

Die PSX soll weltweit erstmals in Japan am 13. Dezember in den Handel kommen. Für Deutschland und Europa ist die Markteinführung des Nachfolgers der Playstation 2 für Anfang 2004 geplant.

Abstriche

Der in der PSX integrierte DVD-Recorder werde vorerst nur rund halb so schnell arbeiten wie zunächst angekündigt, hieß es. Außerdem soll das Gerät keine wiederbeschreibbaren DVDs und MP3-Musik-Stücke abspielen können. "Das stärkt die Sorge sowohl um die Profitabilität als auch um das Vertrauen der Konsumenten und Händler", schätzt Yuki Sugi, Analyst der Deutschen Securities.

Zahlen

Die Playstation 2 hat Marktführer Sony seit der Einführung im März 2000 weltweit mehr als 62 Millionen Mal verkauft, allein 2 Millionen davon in Deutschland. Nach eigenen Angaben führt Sony mit einem Marktanteil von rund 58 Prozent den Markt an, gefolgt von Microsofts Xbox (rund 23 Prozent Marktanteil) und Nintendos GameCube (etwa 19 Prozent). (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.