"Schluss mit dem üblichen Walzer"

8. Dezember 2003, 21:36
posten

Italien überträgt Neujahrskonzert nicht mehr live

Rom - Bruch einer 30-jährigen Gewohnheit: Fabrizio Del Noce, Chef des ersten italienischen Fernsehkanals RAI 1, hat am Donnerstag in Venedig bestätigt, dass die öffentlich-rechtliche Anstalt am 1. Jänner 2004 nicht das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker live übertragen wird.

"Wir planen eine italienische Operation. Hier geht es auch um italienische Identität. Schluss mit dem üblichen Walzer und der üblichen Radetzky-Musik", sagte Del Noce zu Journalisten. Die RAI werde stattdessen am Neujahrstag ein von Lorin Maazel dirigiertes Konzert mit Arien von Rossini, Verdi und Ponchielli aus dem Venediger Theater La Fenice übertragen. Dieses war im Jänner 1996 bis zum Grund abgebrannt und wird am 14. Dezember wieder eingeweiht.

Del Noce: "In Venedig wird das beliebteste Theater der Welt wieder geöffnet. Wir dachten, dies ist eine gute Gelegenheit, um mit der alten Tradition des Neujahreskonzert aus Wien zu brechen. Wir wollen zur Aufwertung des Theaters und der italienischen Musik beitragen".

Der Chef von Rai 1 hofft, dass das Neujahreskonzert aus Venedig zu einer Tradition werden könne und es "weltweit live übertragen wird. Wir wollen mit Wien konkurrieren".

Für italienische Musikvereins-Loyalisten: Das Neujahreskonzert der Wiener Philharmoniker wird am Nachmittag des 1. Jänner auf RAI 2 gesendet. (APA)

Share if you care.