General Motors will für südkoreanische SsangYong Motor bieten

2. Jänner 2004, 11:29
posten

Auch chinesische Chonche Auto Service, indische Tata Motors und Renault interessiert

New York - General Motors will für die viertgrößte südkoreanische Automobilfirma SsangYong Motor Co. bieten. Der Autokonzern habe eine Absichtserklärung abgegeben, um sich an der Auktion für SsangYong zu beteiligen, berichtete das "Wall Street Journal" am Donnerstag in seiner Onlineausgabe. SsangYong ist auf Geländewagen spezialisiert.

Die Hauptkreditgeber-Bank von SsangYong hatte im vergangenen Monat mitgeteilt, sie werde die 55-prozentige Beteiligung an dem Autounternehmen in Händen südkoreanischer Gläubiger in einer internationalen Versteigerung verkaufen. Die Bieter hätten bis zum 11. Dezember Zeit, Kaufabsicht zu bekunden.

Versteigerung

Die amerikanische Wirtschaftsagentur Bloomberg verwies darauf, dass die südkoreanische Chohung Bank und 27 andere Gläubiger SsangYong versteigern wollten, nachdem die Mutterfirma Daewoo Group 1999 unter einer Schuldenlast von 80 Mrd. Dollar (66,1 Mrd. Euro) zusammengebrochen war.

Laut Bloomberg sind auch die chinesische Chonche Auto Service, die indische Tata Motors und der französische Autohersteller Renault an SsangYong interessiert. Tata und Renault hätten jedoch angebliche Offerten dementiert.

Sollte General Motors (GM) bei SsangYong zum Zuge kommen, würde das Unternehmen eine jährliche Produktion von 189.000 Fahrzeugen hinzugewinnen. GM ist bereits mit seiner GM-Daewoo Auto & Technology Co. mit einer Jahreskapazität von 870.000 Autos drittgrößter südkoreanischer Autohersteller nach Hyunday Motor und Kia Motors.(APA/dpa)

Link

GM

Share if you care.