Mothers of Invention

8. Dezember 2003, 00:49
1 Posting

Ausstellung im MUMOK stellt die Entwicklung von Performance-Kunst und die dafür maßgeblichen gender-orientierten "art"- und "activist spaces" vor

Die in Wien lebenden Künstlerinnen Carola Dertnig und Stefanie Seibold wurden eingeladen, ein Projekt in der Factory des Museums Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien (MUMOK) zu realisieren. Die Ausstellung stellt die Entwicklung von Performance-Kunst und die dafür maßgeblichen "art"- und "activist spaces" sowie (politischen) Interessensgruppen vor, die sich mit Themen wie Feminismus, Schwulen- und Lesbenpolitik oder freier Sexualität beschäftigen.

Orte wie die Rosa Lila Villa und das Dramatische Zentrum in Wien, Franklin Furnace in New York oder das Woman's Building in Los Angeles haben sich als "activist spaces" bzw. Diskurszentren für gender-orientierte Auseinandersetzungen etabliert. Sie haben ebenso einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung der Performance-Kunst geleistet wie Clubs und Discotheken – die immer schon ein Experimentierfeld für Gender Definitionen waren – und experimentelle Räume für Kunst und Theater.

"Wachsendes Archiv"

Die Ausstellung vereint Arbeiten von 35 österreichischen und internationalen KünstlerInnen und Künstlergruppen. Zu sehen sind vor allem Dokumentationsmaterialien wie Filme oder Fotografien sowie Arbeiten einzelner KünstlerInnen, die exemplarisch herausgegriffen wurden. Besonders berücksichtigt werden Aktionen, die sich mit feministischen, queeren bzw. gender-hinterfragenden Inhalten auseinandersetzten und die, trotz ihres Einflusses innerhalb der "Szene" von der offiziellen Kunstgeschichte ignoriert wurden oder kaum bekannt sind. Das Projekt versteht sich als "wachsendes Archiv": die Auswahl der Arbeiten wurde – in einer Art Schneeballsystem – durch weiterführende Hinweise und Einflüsse von KünstlerInnen, TheoretikerInnen oder anderen ExpertInnen wesentlich mitbestimmt.

"Mothers of Invention – Where is Performance coming from" veranschaulicht die vielfältigen Verflechtungen von Performance mit gesellschaftspolitischen Themen und trägt damit zu einer Neubewertung historischer und zeitgenössischer Performance-Strategien – insbesonders von Frauen – bei.

In der Ausstellung vertretene KünstlerInnen und KünstlerInnengruppen

A.Mo.K, >a room of one`s own<, ariadne, renate bertlmann, christa biedermann, canon club, clever gretel, sv damenkraft, rony daopoulos und annabella miscuglio, de appel, die tödliche doris, mary beth edelson, valie export magna feminismus: kunst und kreativität 1975, franklin furnace, penelope georgiou, happy, intakt, international feminist collaborative group, rudi katzer, kessyluxorganisation, suzanne lacy, danica minic, minimal club, wolfgang müller, ulrike müller re:tracing feminist art program, rosa lila villa, supersalons, salon lady chutney, inga svala thorsdottir, teampingpong, terre thaemlitz, vibeke pedersen, annette wehrmann, martha wilson, woman´s building, women down the pub (red) ariadne,="" renate="" bertlmann,="" christa="" biedermann,="" canon="" club,="" clever="" gretel,="" sv="" damenkraft,="" rony="" daopoulos="" und="" annabella="" miscuglio,="" de="" appel,="" die="" tödliche="" doris,="" mary="" beth="" edelson,="" valie="" export="" magna="" feminismus:="" kunst="" und="" kreativität="" 1975,="" franklin="" furnace,="" penelope="" georgiou,="" happy,="" intakt,="" international="" feminist="" collaborative="" group,="" rudi="" katzer,="" kessyluxorganisation,="" suzanne="" lacy,="" danica="" minic,="" minimal="" club,="" wolfgang="" müller,="" ulrike="" müller="" re:tracing="" feminist="" art="" program,="" rosa="" lila="" villa,="" supersalons,="" salon="" lady="" chutney,="" inga="" svala="" thorsdottir,="" teampingpong,="" terre="" thaemlitz,="" vibeke="" pedersen,="" annette="" wehrmann,="" martha="" wilson,="" woman´s="" building,="" women="" down="" the="" pub="">

Mothers of Invention – where is performance coming from 6.12.2003 – 1.2.2004

Di bis S0 10.00 – 18.00 Uhr
Do 10.00 – 21.00 Uhr

Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, MUMOK Factory
Museumsplatz 1, A – 1070 Wien
Freier Eintritt
  • Artikelbild
    © sv damenkraft
Share if you care.