Uschi Glas verliert gegen "Bild"-Zeitung

9. Dezember 2003, 14:28
posten

Antrag auf Verbot eines Wort- und Fotobeitrags abgewiesen - Pressefreiheit über dem Persönlichkeitsrecht

Schauspielerin Uschi Glas (59) muss die Berichterstattung der "Bild"-Zeitung über eine angebliche Schlägerei ihres Sohnes Benjamin Tewaag hinnehmen. Das Landgericht München I wies am Donnerstag den Antrag der Schauspielerin auf ein Verbot des Wort- und Fotobeitrags ab. Dem Urteil zufolge muss die 59-Jährige in diesem Zusammenhang eine Veröffentlichung von Fotos von ihr selbst hinnehmen, auch wenn sie ihr Privatleben betreffen. Hier stehe die Pressefreiheit über dem Persönlichkeitsrecht. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.