Multifunktionsgeräte bald um 100 Prozent teurer

14. Dezember 2003, 20:11
posten

Deutsche Urheberrechtsabgabe im Visier der Drucker-Hersteller

Heftige Kritik von den führenden Drucker-Herstellern an der Urheberrechtsabgabe für Multifunktionsgeräte macht sich derzeit in Deutschland bemerkbar. Die Initiative "Druck-gegen-Abgaben", die unter anderem von Brother, Canon, Epson und HP betrieben wird, rechnet mit einer Verteuerung der Geräte um bis zu 100 Prozent.

Drucken, Scannen und Faxen

Je nach Leistungsumfang werden die Urheberrechtsabgaben für Multifunktionsgeräte - also Geräte die zum Drucken, Faxen, Kopieren und Scannen verwendet werden kann - laut Drucker-Hersteller zwischen 76 und 614 Euro betragen, dieser Betrag muss von der Industrie beziehungsweise den Verbrauchern bezahlt werden. Da Multifunktionsgeräte aber schon unter 100 Euro zu bekommen sind, würde dies für einige Modelle eine Verteuerung um 100 Prozent mit sich bringen. Auf der Webseite der Initiative "Druck-gegen-Abgaben" setzen sich die Hardware-Hersteller auch gegen die Vorwürfe zur Wehr illegale Aktivitäten zu fördern und fordern ihrerseits keine Pauschalabgaben sondern Abgaben adäquat zur tatsächlichen Nutzung.(red)

Share if you care.