Legendärer Computer-Hacker Kevin Mitnick freigelassen

22. Jänner 2000, 10:58

Unter strengen Auflagen

Los Angeles - Der legendäre amerikanische Computer-Hacker Kevin Mitnick ist nach fast fünf Jahren Haft auf freien Fuß gesetzt worden. Der 36-Jährige sei am Freitag aus dem Gefängnis in Lompoc in Kalifornien entlassen worden, berichtete der Fernsehsender CNN. Mitnick kam jedoch nur unter der strengen Auflage frei, dass er drei Jahre lang keinen Computer und kein Mobiltelefon benutzt.

Unterstützer von Mitnick kritisierten die Bewährungsauflagen. Sie machten es ihm nahezu unmöglich, eine qualifizierte Stelle zu finden, heißt es auf der Mitnick-Website.

Der "meist gesuchte Kriminelle der USA"

Mitnick war Anfang der neunziger Jahre wegen mehrerer Einbrüche in Computersysteme des Militärs und großer US-Konzerne als "meist gesuchter Krimineller der USA" gejagt worden. Nach einer dramatischen Verfolgungsjagd war er im Februar 1995 geschnappt worden. Über die Lebensgeschichte des Hackers sind bereits mehrere Bücher und ein Kinofilm erschienen.

Im August 1999 hatte eine Richterin in Los Angeles ihn zu 46 Monaten Haft verurteilt. Den größten Teil der Strafe hatte er aber bereits in Untersuchungshaft abgesessen. Mitnick will nach der Entlassung mit seinem Vater in Los Angeles leben, sagte Anwalt Gregory Vinson.(APA/dpa)

Share if you care.