"Der Champagner ist bestellt"

18. Dezember 2003, 11:19
posten

Zumindest beim Orbiter sollte nichts schiefgehen - das Pionierglück der Landungssonde war von Beginn an unvorhersehbar

Wien - Rudolf Schmidt ist zuversichtlich und skeptisch zugleich: "Der Orbiter 'Mars Express' schafft das sicher. Die Landung von 'Beagle II' ist allerdings viel stressiger. Es ist sehr schwierig, auf dem Mars zu landen, wir können nicht eingreifen und wir wissen wenig über die atmosphärischen Bedingungen. Die Dichte der Atmosphäre kann sich binnen Kürze um den Faktor zwei verändern", erklärte der aus Österreich stammende Projektleiter der Mission "Mars Express" der Europäischen Weltraumorganisation ESA am Dienstag in Wien. Dennoch: "Den Champagner haben wir schon für 5.00 Uhr bestellt", so Schmidt.

Die nächsten Wochen sind laut Schmidt kritisch. Er selbst wird ab 15. Dezember permanent in Darmstadt sein, wo das Kontrollzentrum der ESA seinen Sitz hat. Ab dann wird in zwei Schichten Tag und Nacht durchgearbeitet, eines ist für die Mars-Experss-Crew sicher: "Weihnachten fällt heuer aus".(APA)

Share if you care.