Boeing gerät in Turbulenzen

9. Dezember 2003, 19:23
3 Postings

Nach Skandalserie und Rücktritt von Konzernchef Condit setzt Pentagon Bestellung von Tankflugzeugen aus

Washington - Nach der Skandalserie bei Boeing hat das US-Verteidigungsministerium die Bestellung von einhundert Tankflugzeugen bei dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern vorläufig ausgesetzt. Wie Pentagon-Vertreter am Dienstag in Washington mitteilten, verlangte der stellvertretende Ressortchef Paul Wolfowitz zusätzliche Informationen über den zwischen der Luftwaffe und Boeing abgeschlossenen Vertrag. Der Auftrag hat ein Volumen von 18 Milliarden Dollar (rund 15 Milliarden Euro).

Die Entscheidung des Pentagon fiel einen Tag nach dem überraschenden Rücktritt von Boeing-Chef Phil Condit. Bereits am Montag vergangener Woche hatte das Unternehmen seinen Finanzchef Mike Sears wegen "unethischen Verhaltens" gefeuert. Er soll eine ehemalige Pentagon-Angestellte abgeworben haben, als diese noch für den Auftrag über die Tankflugzeuge zuständig war. Der Konzern war in den vergangenen Monaten wiederholt wegen Vorwürfen von Industriespionage und unsauberer Methoden bei der Auftragsbeschaffung in die Schlagzeilen geraten.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Entscheidung des Pentagon fiel einen Tag nach dem überraschenden Rücktritt von Boeing-Chef Phil Condit.

Share if you care.