Stärkstes Einkaufswochenende steht bevor

2. Dezember 2003, 11:33
posten

Samstag und Montag werden die Einkaufszentren und Geschäftsstraßen in den Städten überfüllt sein

Nach Erfahrungen des ÖAMTC steht das stärkste Einkaufswochenende vor Weihnachten bevor. Am Montag, 8. Dezember, ist Feiertag (Mariä Empfängnis). Das verlängerte Wochenende werden viele zu einem Einkaufsbummel nutzen. Österreichweit dürfen die Geschäfte auch am Feiertag offen halten. Samstag und Montag werden demnach die Einkaufszentren und Geschäftsstraßen in den Städten überfüllt sein.

In Wien wird die Mariahilfer Straße am Samstag und am Montag (8.12.) zwischen der Kaiserstraße und dem Getreidemarkt (2er-Linie) jeweils von 9 bis 18 Uhr für den Verkehr gesperrt. Eine Zufahrt zur Karl-Schweighofer-Gasse von der 2er-Linie kommend ist aber gegeben. Querungsmöglichkeiten der Mariahilfer Straße: Schottenfeldgasse – Webgasse Otto-Bauer-Gasse – Zieglergasse Theobaldgasse – Karl-Schweighofer-Gasse.

Zufahrten ausgelastet

Die Zufahrten zur Shopping City im Süden von Wien werden voll ausgelastet sein. Achtung: In diesem Zusammenhang macht der ÖAMTC auf die geänderte Führung der Ausfahrt Mödling/SCS aufmerksam. Autofahrer, die von Wien kommen und die Ausfahrt Mödling/SCS benutzen wollen, müssen sich rechtzeitig beim Knoten Vösendorf in die rechte Spur einordnen.

Auch nördlich der Donau werden die Geschäfte im Gewerbepark Stadlau oder entlang der Brünnerstraße überfüllt sein.

In Innsbruck, Salzburg und Graz sowie auf den Zufahrten zu den Einkaufszentren südlich von Linz, werden Stauungen ebenfalls nicht vermeidbar sein.

Die wesentlichsten Staupunkte in Kurzform:

Graz: Verteilerkreis Graz/Webling, Kärntnerstraße, Triesterstraße, Weblinger Gürtel, Ausfahrt Seiersberg von der Pyhrn Autobahn (A 9), Packer Straße (B 70) im Bereich von Seiersberg

Großraum Linz: B 139, Kremstal Straße, bei Leonding, Pasching und Haid B 1, Wiener Straße, bei Traun

Salzburg: A 1, West Autobahn, Ausfahrten Flughafen und Kleßheim B 1, Innsbrucker Bundesstraße im Stadtgebiet

Innsbruck: A 12, Inntal Autobahn, Ausfahrt Innsbruck/Ost, Amraser See Straße

ÖAMTC warnt: Fahrzeug nicht vorschriftswidrig parken

Der ÖAMTC warnt die Autofahrer, bei den Weihnachtsbesorgungen ihr Fahrzeug nicht vorschriftswidrig zu parken. So wurden in Wien am ersten Einkaufssamstag vor Weihnachten 120 Fahrzeuge abgeschleppt, an "normalen" Samstagen liegt die Abschlepprate etwa zwischen 60 und 70 Fahrzeugen. Von Freitag, 28. November bis Sonntag, 30. November, wurden in Wien insgesamt 250 Fahrzeuge durch die MA 48 ‚entfernt’.

Der ÖAMTC rät den Autofahrern, unter anderem besonders Umkehr- und Behindertenzonen sowie Haltestellen freizuhalten, ebenso werden Halteverbote verschärft kontrolliert. Wer diese Vorschriften missachtet, muss tief in die Tasche greifen. Zur Polizeistrafe von rund 70,- Euro sind noch zusätzlich die Abschleppkosten in der Höhe von 162,- Euro zu bezahlen. Dazu kommen Verwahrungskosten für das Fahrzeug in der Höhe von 6,- Euro pro Tag. (ÖAMTC)

(

Share if you care.