AKW Temelin meldet weiteren Störfall

3. Dezember 2003, 22:13
posten

Wieder falsches Daten-Signal gesendet - Zweiter Reaktorblock ist seit Montag Nachmitag abgestellt

Das südböhmische Atomkraftwerk Temelin meldet wieder einen Störfall: Am Montag Nachmittag wurde im zweiten Reaktorblock die Turbine und danach auch der Reaktor wegen eines Fehlers in der Daten-Übertragung abgestellt. Wie ein Temelin-Sprecher gegenüber der APA am heutigen Dienstag weiters bestätigte, sei auf Grund dieses Fehlers ein falsches Signal in zwei Divisionen der Steuerung der Cluster (Steuerungsstäbe) entsandt worden.´

Arbeitsgruppe

Eine Arbeitsgruppe von Fachleuten sei eingesetzt worden, die die Situation überprüfe und die Anlage diagnostiziere. Nach der Überprüfung und den nötigen Korrekturmaßnahmen werde der zweite Block wieder gestartet und den Betrieb fortsetzen, so der Sprecher. Was den ersten Block Temelins angeht, läuft dieser weiterhin mit voller Leistung und dessen Turbine liefert über 1.000 Megawatt.

Nicht die erste Panne durch falsches Signal

Die aktuelle Panne in Temelin ist nicht der erste Fall, in dem ein falsches Signal zu einem Störfall führte. Derselbe Fehler war im zweiten Block bereits Ende November gemeldet worden. Nachdem einige Elektronikteile in der Steuerungseinheit der Cluster ausgetauscht worden waren, wurde der Block wieder hochgefahren. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das tschechische AKW Temelin

Share if you care.