125.000 Fans jubeln in Wellington - Literaturhaus Salzburg kooperiert Salzburg - Ehrenzeichen für Milo Dor Wien

1. Dezember 2003, 18:55
posten

Wellington - Glanzvolle Weltpremiere des letzten Teils der "Herr der Ringe"-Trilogie: 125.000 Fans (so die Polizeiangaben) und das Premierenpublikum haben am Montag die Welturaufführung von Die Rückkehr des Königs in Neuseelands Hauptstadt Wellington gefeiert. In einer farbenfrohen Parade waren der neuseeländische Regisseur Peter Jackson (42) und zahlreiche Hauptdarsteller - darunter Sir Ian McKellen (Gandalf), Elijah Wood (Frodo) und Orlando Bloom (Legolas) und Liv Tyler (Arwen) - in einem Autokorso vom neuseeländischen Parlament zum Premierenkino, dem traditionsreichen "Embassy Theatre", gefahren. Die Europa-Premiere des über drei Sunden langen Epos ist am 10. Dezember in Berlin, am 17. Dezember soll es in die österreichischen Kinos kommen. (dpa)


Literaturhaus Salzburg kooperiert Salzburg

- Der Verein Literaturhaus Salzburg präsentierte am Montag seine Themen, Pläne und Schwerpunkte für 2004. Inhaltlich will sich das Literaturhaus im kommenden Jahr auf das "Überschreiten von Grenzen" konzentrieren und zum Beispiel das Thema Israel und Palästina ausführlich beleuchten. Zudem wagt das Literaturhaus in einer Programmreihe diverse Crossover zwischen Literatur und Jazz und erarbeitet weiters gemeinsame Projekte mit Literaturhäusern in Österreich und Deutschland. Literaturhaus-Geschäftsführer Tomas Friedmann begründet dies vor allem ökonomisch: "Die Geldknappheit zwingt uns, gemeinsame Sache zu machen. Die Subventionen werden weniger, allein die Unterstützung des Bundes ist von 1999 bis 2003 von jährlich 100.000 auf 72.000 Euro geschrumpft - Stadt und Land haben die Subventionen nur marginal erhöht." (APA)


Ehrenzeichen für Milo Dor Wien

- "Wir sind dankbar, dass Milo Dor hier ist. Er ist ein Leidender an der Zeit, aber er ist kein Apokalyptiker, sondern einer, der sagt, was ist", so Staatssekretär Franz Morak gestern, Montag, anlässlich der Verleihung des Großen Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich an den Schriftsteller Milo Dor. "Österreich hat ihm Dank zu sagen dafür, dass er uns den Spiegel vorgehalten hat." (APA)

Share if you care.