GNOME geht in die nächste Entwicklungsrunde

10. Dezember 2003, 15:36
4 Postings

Neue Generation soll Mail-Client Evolution und zahlreiche andere Software integrieren

Die EntwicklerInnen des Projekts haben mit GNOME 2.5.0 den ersten Meilenstein der nächsten Generation des Unix-Desktops zum Download freigegeben. Ursprünglich hätte dieser schon vor mehr als einem Monat erscheinen soll, aufgrund von größeren Aufräumarbeiten wurde der Veröffentlichungszeitpunkt aber verschoben und die Release-Planung adaptiert.

Neues

Wieder einmal gibt es zahlreiche Neuerungen, die umstrittenste ist dabei den File Manager Nautilus in Zukunft standardmäßig einen sogenannten "Spatial"-Modus zu verpassen, in dem für jeden Unterordner ein neues Fenster aufgeht, wer das wünscht soll aber auch auf den klassischen Browser-Modus zurückstellen können. Einer der meist-kritisierten GNOME-Teile war in der Vergangenheit immer der File Selector, mit einer neuen Version der grundlegenden Widget-Library GTK+ sollen diese Probleme der Vergangenheit angehören.

Erweiterung

Neben den Veränderungen in den schon enthaltenen Modulen, soll aber auch wieder eine Menge neuer Software integriert werden, der prominenteste der Kandidaten ist dabei der Mail-Client Evolution. Dieser soll in der momentan in Entwicklung befindlichen Version 2.0 wesentlich besser in den GNOME-Desktop integriert werden, dazu werden die einzelnen Komponenten – Mailer, Adressbuch, Kalender und Task-Liste – künftig einzeln anzusprechen sein, außerdem erfolgt ein Redesign des Interfaces.

Multimedial

Unter den für GNOME 2.6 vorgeschlagenen neuen Modulen befinden sich auch das iTunes-Pendant Rhythmbox, die GNOME System Tools zur Rechneradministration und die Eye Candy-trächtigen gdesklets. Ob all die neue Software allerdings dann wirklich in GNOME 2.6 zu finden sein wird, wird vom Release Team erst gegen Ende des Entwicklungsprozesses entschieden, geht alles nach Plan soll die fertige Release am 8. März 2004 erscheinen.

Download

GNOME 2.5.0 kann kostenlos von der Seite des Projekts heruntergeladen werden, da es sich um eine Entwicklungsrelease handelt wird der Alltags-Einsatz aber noch nicht empfohlen. Die aktuelle stabile Release ist der - in den letzten Wochen still und heimlich veröffentlichte - GNOME 2.4.1. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.