SPÖ-Broukal: Schlechter Stil Gorbachs

1. Dezember 2003, 16:48
4 Postings

Regierung habe durchaus Zugeständnisse für Kompromiss gemacht

Wien - Der SPÖ-Abgeordnete Josef Broukal hat Äußerungen von Infrastrukturminister Hubert Gorbach (F) kritisiert, wonach es praktisch keine neuen Zugeständnisse an Gewerkschaft und Opposition gegeben habe. "Es ist ein schlechter Stil, wenn man nach einem guten und für das Land wichtigen Kompromiss so tut, als hätte sich nur die andere Seite bewegt", sagte Broukal am Samstag gegenüber der APA in einer Reaktion auf die Aussagen Gorbachs im "Journal zu Gast".

Broukal betonte, dass die ÖVP-FPÖ-Regierung beispielsweise einer starken ÖBB-Holding zugestimmt habe, die ein Auseinanderbrechen der neuen Teilgesellschaften verhindere. Außerdem habe die Regierung zugesichert, dass Gewinne im Personen- und Güterverkehr den Gesellschaften nicht weggenommen würden. Darüber hinaus sei eine einvernehmliche Lösung gefunden worden, für die Sicherung der beruflichen Zukunft der 7.000 ÖBB-Bauarbeiter. (APA)

Share if you care.