Volkshilfe: Weidenholzer als Präsident wiedergewählt

1. Dezember 2003, 08:36
posten

Bundeskonferenz der SPÖ-nahen Hilfsorganisation in Wien

Wien - Josef Weidenholzer ist am Samstag als Präsident der SPÖ-nahen Hilfsorganisation Volkshilfe für vier Jahre wiedergewählt worden. Das teilte die Volkshilfe anlässlich ihrer Bundeskonferenz mit. Weidenholzer appellierte an die Verantwortlichen in den Ländern, für eine ausreichende Finanzierung der sozialen Dienste zu sorgen.

"Der Zusammenhalt, die Solidarität in unserer Gesellschaft ist von enormer Bedeutung. Dazu gehört, dass alte, kranke und behinderte Menschen gut betreut, gefördert und aktiviert werden. Die nötige Finanzierung muss von den Ländern sichergestellt werden", so der Volkshilfe-Präsident.

Bundesgeschäftsführer Erich Fenninger skizzierte die Leitlinien für die Aktivitäten der Volkshilfe in der Zukunft. Ein Thema werde der Einsatz für ein "menschlicheres Asylgesetz" sein: "Wir bekennen uns dazu, dass Asyl ein Menschenrecht ist. Und jeder Schutz suchende Mensch muss in Österreich ein faires Verfahren bekommen. Dafür werden wir uns auch weiter einsetzen." (APA)

Share if you care.