Hacker knackte angeblich Sicherheitscode französischer Kreditkarten

21. Jänner 2000, 16:44

Er hat sein Wissen nicht mißbraucht sondern wollte es den Banken verkaufen

Paris - Ein 36-jähriger Computer-Spezialist, der eigenen Angaben nach das Sicherheitssystem der französischen Kreditkarten entschlüsselt hat, steht seit Freitag in Paris vor Gericht. Serge Humpich ist wegen betrügerischen Knackens des Bankkarten-Systems und Fälschung angeklagt, obwohl er seine Entdeckung nicht ausnutzte, um etwa Bankautomaten zu leeren oder illegale Einkäufe zu tätigen. Statt dessen hatte er versucht, sein Wissen den Banken zu verkaufen.

Humpich soll es gelungen sein, den Sicherheitscode zu knacken, mit dem die Bankkarten von 35 Millionen Franzosen geschützt sind. Dadurch könne er Karten herstellen, die von allen Automaten und Kassen mit jedem beliebigen Code akzeptiert würden, sagte Humpich gegenüber mehreren Zeitungen. Das französische Kreditkartensystem sei unsicher: "Jeder, der soviel weiss wie ich, kann das wiederholen, was ich gemacht habe. Das gesamte Zahlungssystem muss überdacht werden", sagte Humpich der Zeitschrift "Le Nouvel Observateur". (APA)

Share if you care.