"Winny"-Entwickler verhaftet

7. Dezember 2003, 10:25
10 Postings

Japaner hatte einfach zu bedienende File-Sharing-Software erstellt - 250.000 User nutzen Programm zur Weitergabe von Filmen und Software

Laut einer Meldung von Heise wurde der japanische Entwickler der in Europa weniger bekannten File-Sharing-Software "Winny" verhaftet.

In Japan beliebt

Der Softwareentwickler Katsuhiko Kimoto wurde für die Programmierung und BEreitsstellung von "Winny" festgenommen. Die File-Sharing-Software ist in Japan besonders wegen seiner einfachen Bedienung beliebt und soll rund 250.000 User haben. Über "Winny" wurden vor allem Filme und Software getauscht. Neben Kimoto, dem zudem auch die Verbreitung des US-Films "A Beautiful Mind" und der dadurhc entstandene Schaden von rund 1,75 Millionen Euro zur Last gelegt wird, wurde auch ein 19-jährigen Japaner verhaftet, der unter Winny illegale Downloads von Spiele-Software angeboten haben soll.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.