"Gleichgültigkeit der Sonderklasse"

1. Dezember 2003, 14:57
9 Postings

Bildungsministerin Gehrer gegen "Rückholaktion" von SPÖ und Grünen - "Halte nichts davon, neue Privilegien zu schaffen" - SPÖ verärgert

Wien - Gegen die von der SPÖ und den Grünen vorgeschlagene "Rückholaktion" von frühpensionierten Lehrern in die Klassenzimmer spricht sich Bildungsministerin Elisabeth Gehrer (V) aus. Sie halte nichts davon, "neue Privilegien" zu schaffen, so Gehrer im ORF-"Mittagsjournal". SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser zeigte sich in einer Aussendung hingegen verärgert über diese "reflexhafte Abwehrhaltung", mit der Gehrer eine "Gleichgültigkeit der Sonderklasse gegenüber der Situation von Schülern, Eltern und Lehrern" an den Tag lege.

SPÖ und Grüne haben vorgeschlagen, den spätestens am 1. Dezember in den Vorruhestand tretenden Pädagogen anzubieten, in die Klassen zurückzukehren und am Ende des Schuljahres zu den gleichen Konditionen wie jetzt in die Frühpension zu wechseln. (APA)

  • Bildungsministerin Gehrer spricht sich gegen die "Rückholaktion" der Opposition für Lehrer, die in Frühpension gegangen sind, aus.
    foto: standard/cremer

    Bildungsministerin Gehrer spricht sich gegen die "Rückholaktion" der Opposition für Lehrer, die in Frühpension gegangen sind, aus.

Share if you care.