Größte europäische Museums-Website präsentiert

14. Dezember 2003, 13:11
posten

Euromuse: europäisches Gemeinschaftsprojekt großer kunst- und kulturhistorischer Museen

Die Ausstellungen der wichtigsten europäischen Museen sind ab sofort auf einer gemeinsamen Website abrufbar. Ein Konsortium großer europäischer Museen hat den Ausstellungskalender Euromuse ins Leben gerufen. Der Generaldirektor des Kunsthistorischen Museums Wien (KHM), Wilfried Seipel, präsentiert das größte europäische Ausstellungsportal im Internet gemeinsam mit der Réunion des Musées Nationaux und der Stiftung Preussischer Kulturbesitz heute, Freitag, in Berlin, wie das KHM in einer Aussendung mitteilt.

Vernetzung

Als multilinguales Portal will Euromuse das kulturelle Erbe und die besonderen Traditionen Europas sichtar machen und vernetzen. Es bietet schnellen Zugriff auf die wichtigsten Daten, wie ausführliche Ausstellungsankündigungen, Öffnungszeiten und Eintrittspreise zum Ausdrucken oder Weitermailen. Derzeit sind über 100 Museen aus 14 europäischen Ländern in dem Ausstellungskalender Euromuse zu finden.

Kooperation

Das Portal wurde vom Kunsthistorischen Museum, der Londonder National Gallery, dem Pariser Musee du Louvre, der Réunion des Musees Nationaux (Paris), dem Amsterdamer Rijksmuseum, dem Kopenhagen Statens Museum for Kunst und von den Staatlichen Museen zu Berlin entwickelt. Ein Prototyp ist seit Herbst 2001 online, die Zahl der Partner nimmt ständig zu. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.