Unter viel Schmutz ... ein Raffael

2. Dezember 2003, 13:02
posten

Römische Galerie Doria Pamphili konnte kunthistorisches Rätsel um berühmtes Doppelporträt lösen

Rom - Nach Jahrhunderten an Unklarheit konnten italienische Kunsthistoriker im Zuge einer Restaurierung jetzt aufklären: Das berühmte Gemälde "Doppio ritratto" (Doppeltes Porträt) aus der römischen Galerie Doria Pamphili stammt vom italienischen Hochrenaissance-Meister Raffael (1483-1520), berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Mittwoch.

Bei Restaurierungsarbeiten an dem Bild seien die obersten Schichten aus Schmutz und Farben früherer Eingriffe abgetragen worden,darunter sei das ursprüngliche Gemälde in perfektem Zustand zum Vorschein gekommen. "Das Ergebnis ist, dass es jetzt mit Sicherheit Raffael zugeschrieben werden kann", sagte der Kurator der Galerie, Andrea De Marchi. Experten waren sich lange Zeit nicht einig, ob das Werk Raffael oder eher der venezianischen Schule zuzuordnen sei.

Wahrscheinlich sei "Doppio Ritratto" um das Jahr 1513 geschaffen worden, hieß es. Wer die auf dem Bild dargestellten Persönlichkeiten sind, sei jedoch weiter unklar. Wahrscheinlich handele es sich aber um die Humanisten Andrea Navagero und Agostino Beazzano, so De Marchi. Das restaurierte Gemälde soll der Öffentlichkeit wahrscheinlich noch vor Ende des Jahres präsentiert werden. (APA/dpa)

  • Hier noch mit verunklärender Schmutzschichten: Ausschnitt aus dem nun definitiv Raffael zugeschriebenen Doppelporträt
    foto: galerie

    Hier noch mit verunklärender Schmutzschichten: Ausschnitt aus dem nun definitiv Raffael zugeschriebenen Doppelporträt

Share if you care.