Advent im Burgenland, in Niederösterreich, der Steiermark und Kärnten

31. Dezember 2003, 17:40
posten

Advent in Schlössern und Stiften, Stimmung statt Rummel in Velden und Mariazell

Im Burgenland finden die schönsten Märkte im Ambiente prachtvoller Schlösser statt, wie z.B. der Pannonische Weihnachtsmarkt auf Schloss Halbturn, wo man ab 29. November nicht nur Kunsthandwerk, sondern auch ein reichhaltiges kulturelles Programm anbietet.

Seit Jahren ein Renner sind die Basare "Kunst und Kunsthandwerk" in den Kulturzentren Mattersburg (24. November bis 11. Dezember), Oberschützen (20. November bis 9. Dezember) und Güssing (25. November bis 8. Dezember). Künstler und Kunsthandwerker aus der Region offerieren preiswerte Geschenke abseits des weihnachtlichen Kitsches.

Den 22. Burgenländischen Advent auf Schloss Kittsee (28. bis 30. November) zeichnet über den Adventmarkt hinaus ein hochkarätiges Rahmenprogramm aus. Unter den Mitwirkenden finden sich klangvolle Namen wie die der beiden Pianisten Johannes und Eduard Kutrowatz, der Sopranistin Ruth Gabrielli und des Burgschauspielers Robert Meyer. Weihnachtlichte Vorfreude tanken kann man aber auch beim Christkindlmarkt in der Eisenstädter Fußgängerzone oder beim Adventmarkt im Schloss Kobersdorf bzw. auf Burg Lockenhaus.

Niederösterreich

An die 100 Veranstaltungen bietet der Advent in Niederösterreich vor Weihnachten Zum "Adventzauber" im weiten Land laden nicht nur Schlösser und Stifte wie Lilienfeld, Seitenstetten, Ottenstein oder Schallaburg: Angeboten werden auch Events wie der Advent in der Johannesbachklamm in Würflach (5. bis 8. Dezember) oder Sonderfahrten von Schmalspurbahnen. Wer vorweihnachtliches Treiben in der stimmungsvollen Atmosphäre einer typischen Weinviertler Kellergasse erleben will, hat dazu in der "Loam Grui" in Unterstinkenbrunn (29./30. November) oder in der "Kellergstetten" von Poysdorf (6. bis 8. Dezember) Gelegenheit.

Der römische Weihnachtsmarkt im Garten des Archäologischen Museums Carnuntum in Bad Deutsch-Altenburg lädt am 13./14. Dezember zum Besuch ein. Einer der größten Adventmärkte Niederösterreichs öffnet von 6. bis 21. Dezember (jeweils Freitag bis Sonntag) auf Schloss Ottenstein im Waldviertel seine Pforten. Wenn vom 5. bis 8. Dezember auf Schloss Grafenegg die Turmbläser Aufstellung nehmen, weiß man: Einer der stimmungsvollsten Adventmärkte Niederösterreichs ist eröffnet. Der Schloss Hofer Advent im prächtigen Rahmen des ehemaligen Schlosses von Prinz Eugen geht vom 6. bis 8. Dezember in Szene. Zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte Österreichs zählt jener in der Kartause Gaming (28. November bis 8. Dezember).

In der Landeshauptstadt St. Pölten hat der Christkindlmarkt vom 28. November bis 23. Dezember geöffnet, in Wiener Neustadt vom 29. November bis 24. Dezember. Die Badener Adventmeile lädt vom 21. November bis zum Heiligen Abend zum Besuch ein.

Steiermark

Bereits Tradition und damit einer der Höhepunkte in der Vorweihnachtszeit ist der Mariazeller Advent. Vom 28. November bis 21. Dezember öffnet der Markt jeweils an den Wochenenden rund um die Basilika seine Pforten. Die Attraktionen reichen vom fünf Meter hohen Lebkuchenhaus aus über 1.000 Kilogramm Honiglebkuchen, über den weltgrößten hängenden Adventkranz und eine lebendige Krippe bis hin zum "Engerlpostamt". In Graz lockt bereits seit 21 Jahren der Kunsthandwerksmarkt am Grazer Färberplatz jedes Adventwochenende Schaulustige an. Ebenso wie ab 28. November der Altgrazer Christkindlmarkt am Franziskanerplatz und von 29. 11. bis 23.12. der Weihnachtsmarkt vor dem Grazer Rathaus. Tradition hat der "Advent-Treff" am Eisernen Tor, wo sich Jung und Alt zu heißem Glühwein zusammenfinden.

Kärnten

Besonders stimmungsvoll soll heuer die Adventzeit in Velden sein. Als Mitglied von Advent Austria wird dem Publikum die "Gesamtinszenierung eines ganzen Ortes als lebendiges Advent-Dorf" geboten. Dazu wird ein schwimmender Adventkranz mit 30 Metern Durchmesser, 80.000 Lichtern und vier riesigen Kerzen mit beleuchteten Wasserfontänen als Flammen vor der Kulisse des Schlosshotels im See verankert.

In Klagenfurt bieten rund 60 Standler und so genannte Kinderfahrgeschäfte auf dem Neuenplatz ihre Waren an, in Villach sind in der Innenstadt sind 46 optisch einheitliche Hütten aufgestellt.

St. Veit/Glan mit der größten Einkaufszone aller Kärntner Städte bietet von 27. November bis 5. Dezember den Nikolomarkt, an ihn schließt der Christkindlmarkt (7. bis 24. Dezember) an. (APA/red)

  • "Stimmung statt Rummel" in Mariazell
    foto: advent-austria

    "Stimmung statt Rummel" in Mariazell

Share if you care.