Bundesliga und T-Mobile bleiben Partner

10. Dezember 2003, 13:55
posten

Der Handynetzbetreiber wird der rot-weiß-roten Kicker-Elite bis zur Heim- EM 2008 die Treue halten

Österreichs Fußball-Oberhaus wird zumindest bis Ende der Saison 2007/2008 T-Mobile-Bundesliga heißen. Der österreichische Handynetzbetreiber wird der rot-weiß-roten Kicker-Elite bis zur Heim- EM 2008 die Treue halten, darauf haben sich die beiden Vertragspartner nun geeinigt. Der Vertrag läuft bereits seit 1997.

"Der Hauptsponsor und die TV-Verträge sind unsere beiden wichtigsten Lebensadern"

Laut Bundesliga-Vorstand Westenthaler wird der inhaltlich neu gestaltete Vertrag 35 Prozent mehr Sponsor-Volumen für die Vereine bringen, über Vertragsdetails haben beide Seiten jedoch Stillschweigen vereinbart.

"Der Hauptsponsor und die TV-Verträge sind unsere beiden wichtigsten Lebensadern", meinte Westenthaler am Montag. Die Verhandlungen rund um den Hauptsponsor seien durch die Vertragsverlängerung vom Tisch, nun konzentriere sich die Bundesliga- Spitze voll und ganz auf TV-Verhandlungen. Westenthaler erwartet bis April 2004 Ergebnisse, dabei soll vor allem für die Fans die "Terminsicherheit" im Vordergrund stehen.

"Zuletzt hat unsere Termingestaltung einiges zu wünschen übrig gelassen"

"Zuletzt hat unsere Termingestaltung einiges zu wünschen übrig gelassen", erklärte Westenthaler selbstkritisch. Der Liga-Vorstand kündigte Verhandlungen mit dem ORF, ATVplus und Premiere sowie "umfassende Änderungen" an.

Nicht nur die verlängerte Partnerschaft sondern auch der Zuschauer -Boom versetzte die Liga-Spitze in vorweihnachtliche Freude. Zur Halbzeit hält das heimische Oberhaus bei 634.266 Fans (inklusive Freikarten) in den Stadien, das ist bei 90 Partien ein Schnitt von 7.047. Das ergibt gleichzeitig gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ein Plus von 36,6 Prozent. Spitzenreiter ist Aufsteiger SV Mattersburg (Schnitt 11.832) vor Herbstmeister Rapid (10.866). (APA)

Link<>PT-Mobile

  • Artikelbild
Share if you care.