Salzburger lernen schwedisch

12. Dezember 2003, 14:14
posten

Kampagne von McCann-Erickson zur Eröffnung von Ikea in Salzburg - Mit Ansichtssache

Seit 19. November hat Salzburg sein eigenes Ikea Einrichtungshaus, die Eröffnung wurde mit einer Kampagne von McCann-Erickson angekündigt. Die Idee hierfür war, Traditionelles und Typisches aus Salzburg mit "typisch Schwedischem" zusammenzubringen.

Auf Plakaten, Citylights und in Anzeigen sieht man z.B. das herrliche Salzburger Schigebiet, über der Aussicht schwebt ein Sessellift - mit dem Ikea Klassiker "Klippan" als Sitz. Einer Kuh auf der Salzburger Alm wurde der Melkschemel gegen den "Mammut" Hocker ausgetauscht. Und im Zwergerlgarten halten die steinernen Gartenzwerge die Gießkanne "Vallö" in der Hand.

Die Kampagnenidee wurde am Tag vor der Eröffnung live inszeniert: In der Guerilla-Aktion konnten die Salzburger "FIÅKER", den ersten Elch-Fiaker Österreichs, bewundern. Willigen Fiakerpferden wurden Elchgeweih-Atrappen auf die Köpfe gesetzt und "FIÅKER" kutschierte gemeinsam mit McCann-CEO Bernd Misske durch Salzburgs Altstadt. (red)

Credits

Agentur: McCann-Erickson | Executive CD: Bernd Misske | Strategie: Christof Sigel | Kundenberatung: Sabine Deinhofer, Julia Mayer | CD: Sabine Loibl, Bernhard Sassmann | Text/Konzept: Barbara Steiner, Markus Henrich | AD: Wolfgang Krasny | Grafik: Ruth Kerschbaumer | Produktion: Sylvia Kysela | Tonstudio: das kW, Korak & Weninger

  • Artikelbild
    foto: mccann
Share if you care.