Toshibas TabletPC, zweite Auflage

23. Dezember 2003, 13:22
posten

Schreibgerät bleibt Nischenprodukt - Etwas rundlicher ist das Gerät geworden: Portégé M200 als Ansichtssache

bild: toshiba
Bild 1 von 3

Um den TabletPC, ein Notebook, auf dessen Schirm man schreiben kann, ist es still geworden, seit Microsoft die Erfindung vor einem Jahr vorstellte und als neue Form des Notebooks in alle Welt hinausposaunte. Zwar habe man nur kleine Stückzahlen des ersten Toshiba TabletPCs verkauft, räumt Toshiba-Geschäftsführer Hannes Schipany ein, aber "wir sind nicht enttäuscht. Es ist eine Umgewöhnung des Anwenders, die Zeit braucht, so wie die Gewöhnung an die Maus dauerte. Wir waren darauf eingestellt, dass es ein Nischenprodukt ist, das Zeit braucht anzulaufen."

Share if you care.