PR macht erfolgreich

12. Dezember 2003, 14:17
posten

Erste Grundlagenstudie über die heimische PR-Branche

84 Prozent der Unternehmen, öffentlichen Institutionen und Non-Profit-Organisationen in Österreich sind davon überzeugt, dass PR ein Unternehmen erfolgreicher macht. 60 Prozent finden, dass die Bedeutung von PR in den nächsten zwei bis drei Jahren weiter zunehmen wird, zwei Prozent prognostizieren einen Rückgang der PR.

33 Prozent geben an, dass PR-Arbeit in ihrem Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert besitzt. Immerhin 26 Prozent schätzen die Bedeutung von PR im eigenen Unternehmen als "eher hoch" ein.

Dies ist das Ergebnis der ersten Grundlagenerhebung über die PR-Branche in Österreich, durchgeführt vom Institut für Grundlagenforschung (IGF) im Auftrag des Public Relations Verbandes Austria (PRVA) und des Fachverbandes Werbung und Marktkommunikation. Befragt wurden 800 Unternehmen, öffentliche Institutionen und Non-Profit-Organisationen.

800 Millionen Euro

In Österreich werden demnach 800 Millionen Euro pro Jahr für PR ausgegeben, der Anteil der an PR-Agenturen vergebenen Leistungen liegt mit 200 Millionen Euro bei etwa einem Viertel der Gesamtsumme. Mehrheitlich werden Mitarbeiter in den Betrieben in Sachen PR aktiv, wobei nur Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern eigene PR-Abteilungen beziehungsweise hauptberufliche PR-Beauftragte beschäftigen. (red)

  • Erfolg durch PR
    grafik: wko

    Erfolg durch PR

  • Zufriedenheit mit PR-Agentur
    grafik: wko

    Zufriedenheit mit PR-Agentur

  • Kriterien bei der Entscheidung
    grafik: wko

    Kriterien bei der Entscheidung

  • Charts zur Grundlagenstudie

    Download
Share if you care.