"Black Crown"

26. Jänner 2004, 15:39
1 Posting

Österreicher initiiert skandinavischen Kreativpreis

Zum ersten Mal werden in Herbst/Winter 2003/04 die kreativsten Werbungen des skandinavischen Raums (Island, Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland) ausgezeichnet. Die besten Arbeiten in den Kategorien TV/Cinema, Radio, Print,Outdoor, Internet, Direct Marketing und Innovative Media werden am 17. Jänner mit der "Black Crown" ausgezeichnet.

Hinter dem aus Schweden geleiteten Wettbewerb steht der Österreicher Robert Langenberger, der nach Absolvierung der WU-Wien und einem Aufenthalt bei Springer&Jacoby in Hamburg diesen Wettbewerb gegründet hat. 216 Arbeiten wurden heuer für die erste Auflage der "Scandinavian Advertising Awards" eingereicht.

"Originality" und "Execution"

Stärkste Nation war Schweden (127 Entries) vor Norwegen (41), Dänemark (23), Island (18) und Finnland (7). Eine Jury mit 20 Kreativen aus dem skandinavischen Raum (darunter u.a. Calle Sjönell, Cannes – Jurymitglied 2003) beurteilt bis Anfang Dezember die Beiträge nach den Gesichtspunkten "Originality" und "Execution".

Alle Beiträge müssen in digitaler Form eingereicht werden. Der Gedanke ist, auch kleineren Agenturen die Einreichung zu ermöglichen, indem man die kosten,- und zeitintensive Materialherstellung vermeidet. (red)

Share if you care.