Libro - E-Commerce trägt erste Früchte

20. Jänner 2000, 10:57

Zahl der Kunden auf 138.000 verdoppelt - 15.000 nutzen Free-Surf-Angebot - Libro-Aktie unter Druck

Wien - Die Anstrengungen zur Markterschließung im Bereich E-Commerce tragen erste Früchte, berichtet die börsenotierte Libro AG heute weiter. Lion.cc, das Content- und Commerce-Portal der Libro Gruppe, habe die Page Impressions von 5,8 Millionen im August 1999 auf über zehn Millionen Ende November deutlich steigern können. Auch das Plus bei den registrierten Usern sei beachtlich: Die Zahl der Kunden, die Lion.cc als Internet-Provider nutzen und/oder über Lion.cc bestellen, hat sich von 65.300 im August 1999 auf 138.900 im November 1999 mehr als verdoppelt.

"Free & Easy Box"

Lion.cc gehöre damit zu den am stärksten besuchten Homepages Österreichs und sei das führende heimische E-Commerce-Portal. Auch die vorgezogenen Investitionen in das Free-Surf-Angebot ("Free & Easy Box") machten sich bezahlt, so Libro im Quartalsbericht. Bisher hätten bereits 15.000 Personen dieses Angebot genützt - das seien 15.000 potentielle E-Commerce-Kunden für Libro in einem Monat.

Pläne

Die Expansionspläne in Deutschland sind zu Beginn des vierten Quartales 1999/2000 einen großen Schritt vorangekommen. Libro und die deutsche Bertelsmann Buch AG stehen - vorbehaltlich der Aufsichtsratsgenehmigung - vor Abschluß der Verhandlungen über den Kauf von elf Filialen der "Boulevard-Kette" durch Libro. Mit der Akquisition kann die Gruppe ihr Filialnetz um elf Outlets in Toplagen mit Schwerpunkt Nordrhein-Westfalen erweitern. Die Filialen erzielten im vergangenen Geschäftsjahr mit rund 50 Mitarbeitern einen Umsatz von 70 Mill. S - ohne Buchklubumsätze.

Die Libro-Aktie konnte von den Ergebnissen nicht profitieren, sie steht etwas unter Druck. Der Titel lag bereits 1,7 Prozent im Minus und notierte gegen 10.30 Uhr MEZ mit 40,60 Euro um 0,73 Prozent unter dem gestrigen Schlussstand von 40,90 Euro. Das bisherige Tageshoch lag bei 40,80, das Tagestief bei 40,20 Euro. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden 13.574 Aktien in Einfachzählung gehandelt. Nach Angaben von Aktienhändlern habe das heute präsentierte Ergebnis den Erwartungen entsprochen. Der Fließhandelsindex ATX lag im Vergleich mit einem Stand von 1.172,83 Punkten um 0,35 Prozent im Plus. (APA)

Share if you care.