Apple steigert Gewinn und übertrifft Erwartungen

20. Jänner 2000, 00:37

Steve Jobs erhöhte Marktwert auf das Achtfache

Cupertino - Der US-Computerhersteller Apple Inc. hat im ersten Quartal seines laufenden Geschäftsjahres den Gewinn gesteigert und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Gewinn sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 31 Millionen auf 183 Millionen Dollar (179 Mill. Euro/2,46 Mrd. S) gestiegen, teilte Apple am Mittwoch in Cupertino mit. Ohne Sondereffekte betrage der Gewinn damit 1,00 Dollar je Aktie. Analysten hatten mit einem Gewinn von 90 Cents je Aktie gerechnet.

Der Umsatz stieg den Angaben zufolge um 37 Prozent auf 2,34 Milliarden Dollar. Für das laufende Quartal geht Apple von einem weiteren deutlichen Anstieg bei Gewinn und Umsatz aus. Die Aktien von Apple legten nach Bekanntgabe der Zahlen im nachbörslichen Computerhandel knapp fünf Dollar auf 111 Dollar zu.

Apple teilte weiter mit, im vierten Quartal seien 1,377 Millionen Computer verkauft worden, darunter mehr als 700.000 vom Modell iMac und 235.000 IBook-Laptops. Die Gewinnmarge ging im ersten Quartal allerdings auf 25,9 von zuvor 28,2 Prozent zurück. Das Unternehmen kündigte an, man habe beschlossen, an Unternehmenschef Steve Jobs zehn Millionen Aktienoptionen auszugeben und ihm zudem ein Flugzeug zur Verfügung zu stellen. Jobs hatte vor zweieinhalb Jahren zunächst kommissarisch die Leitung bei Apple übernommen. "Unter seiner Führung ist der Marktwert von Apple von zwei auf mehr als 16 Milliarden Dollar gestiegen", erklärte der Computerhersteller.(APA/Reuters)

Share if you care.